Pomodori San Marzano

Aktualisiert: 22. Juli 2020

San-Marzano-Tomaten(offiziell Pomodoro San Marzano dell’Agro Sarnese Nocerino DOP )





Geschützte Ursprungsbezeichnung





Die San-Marzano-Pflanze ist eine alte Tomatensorte aus Kampanien in Italien. Sie wurde nach dem Ort San Marzano sul Sarno bei Salerno benannt, wo sie zum ersten Mal gezüchtet wurde. Diese Region zeichnet sich durch ihre gemischte Vulkanlandschaft zwischen Meer und Bergen aus. Der fruchtbare Vulkanboden am Rande des Vesuvs, die intensive Sonne und die frische kampanische Meeresluft bilden das ideale Klima für das Heranwachsen der San-Marzano-Tomate. Diese Tomatensorte besitzt eine geschützte Herkunftsbezeichnung. Die Dosen sind mit der Aufschrift Pomodoro San Marzano dell’Agro Sarnese Nocerino D.O.P. versehen. Das Kennzeichen D.O.P. zeichnet jede einzelne Dose mit einer Nummer.

Eine Legende besagt, dass die ersten San-Marzano-Pflanzen im Jahr 1770 Italien erreichten, als der König von Peru sie dem König von Neapel als Geschenk mitbrachte.

Noch vor wenigen Jahren war die San-Marzano-Tomate vom Aussterben bedroht. Die Ursache dafür gründet sich auf ihrer zarten Beschaffenheit, die eine industrielle Verarbeitung unmöglich macht. Die Früchte dieser Tomatenpflanze müssen daher sehr aufwändig handgeerntet werden und verpackt werden. Dies stellt ein wesentliches Qualitätsmerkmal dar, aufgrund dessen die Tomaten geschmacklich und von der Konsistenz geschont bleiben. Ein Wandel setzte mit dem aufkommenden Slow Food ein. Seitdem setzen immer mehr Bauern und Verbraucher (darunter auch Spitzenköche) auf die San-Marzano-Tomate

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen